Vertriebsstrategien für IT-Unternehmen (2)

Im ersten Teil habe ich kurz aufgezeigt, wie u.a. Branchentrends identifiziert werden können und das Geschäftsberichte häufig gute Informationsquellen sind.

Marketing-Mix und Kundenanalyse:

Eigentlich ist es ganz einfach! Sie wollen etwas verkaufen und suchen die Interessenten, die Ihre Leistung (Produkt oder Dienstleistung) benötigen und dafür Geld an Sie bezahlen. Jetzt müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass die Interessent Sie und Ihr Angebot kennen. Und das geht wie auf dem Wochenmarkt, Sie kaufen i.d.R. die Kartoffel, die Ihnen vom Aussehen und Preis zusagen.

Und im Umkehrschluss, überlegen Sie kurz, welche Kartoffeln Sie verkaufen und wo. Ist es die „dicke Gerlinde“ oder sind es die provenzalischen Trüffelkartoffeln (Produktpolitk), ist Ihr Stand auf dem Wochenmarkt in Herne oder befindet er sich in der Frankfurter Kleinmarkthalle (Distribution). Das müssen Sie wissen, denn es ist entscheidend für die Art ihrer Kundenansprache (Kommunikationspolitik) und was die Kartoffeln im Verkauf kosten werden/dürfen(Preispolitik).

Anhand des eben dargestellten Kartoffel-Beispiels kennen Sie nun alle Hauptzutaten zum Marketing-Mix und können diese entsprechend Ihren Anforderungen ableiten. Als nächsten Aspekt möchte ich auf die Kundenanalyse näher eingehen.

 

-Fortsetzung folgt-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.